Fehler melden Datenschutz Kontakt Impressum Startseite
Über uns Leistungen Info's Vermietung Fahrzeughandel Gästebuch Termin vereinbaren

Thema Wintereifen

Alte und neue Regelung

Nach der bisherigen Regelung war der Fahrer verpflichtet, die Ausrüstung seines Fahrzeuges an die Wetterverhältnisse anzupassen und dafür eine geeignete Bereifung zu wählen. Diese weichen Begriffe werden jetzt konkretisiert, so dass bei vereisten oder verschneiten Straßen ein Verbot von Sommerreifen festgeschrieben wird.

Was muss ich als Kfz Fahrer beachten?

Viel hat sich nicht geändert: Wer bei Schnee und Eis fährt, braucht Winter- oder Ganzjahresreifen. Wer Sommerreifen montiert hat, darf bei Schnee und Eis nicht fahren; tut er das trotzdem, droht ein Bußgeld, das zukünftig aber höher als bisher sein wird.

Woran erkenne ich Winterreifen?

Das geschützte Schneeflockensymbol („Three-Peak-Mountain") ist mit definierten Tests hinterlegt und garantiert die Wintertauglichkeit. Das M+S-Symbol ist dagegen nicht geschützt und sagt nur, dass dieser Reifen nach seiner Konzeption des Laufflächenprofils und der Struktur bei Matsch und Schnee bessere Fahreigenschaften haben soll als ein Sommerreifen; einen festgelegten Test gibt es dafür nicht.

Werden Winterreifen nun teurer?

Generelle Preiserhöhungen wegen der Neuregelungen waren leider feststellbar. Es gibt aber im Handel erhebliche Preisunterscheide bei identischen Reifen. Wichtig: Komplettpreise (inklusive Montage) miteinander vergleichen.

Engpässe bei Winterreifen oder in den Werkstätten?

Aufgrund der großen Nachfrage bei den meisten Reifengrößen kommt es dieses Jahr zu Lieferengpässen; auch in Werkstätten ist es wie stets nach dem ersten Schneefall schwierig, einen Termin zu bekommen.

Mietwagen keine Winterreifen, wer haftet?

Die sogenannte Winterreifenpflicht ist eine Verhaltensvorschrift, die den Fahrer trifft. Fährt er trotz Schnee und Eis mit Sommerreifen, riskiert er – und nicht der Vermieter – das Bußgeld.

Ein Bußgeld auch für Parkende Autos?

Wer bei Eis und Schnee nicht fährt, hat trotz Sommerreifen am Auto kein Bußgeld zu befürchten; die Winterreifenpflicht ist gerade keine absolute Ausrüstungspflicht, sondern verbietet bei entsprechender Witterung nur die Fahrt mit Sommerreifen.

Alter der Winterreifen!

Ist ein Winterreifen 2, 3 oder 5 Jahre alt – darf mit ihnen noch gefahren werden wenn die Profiltiefe noch stimmt.
Allerdings sollte Trotz ausreichender Profiltiefe ein Winterreifen aber nicht älter als 6 Jahre sein; der Gesetzgeber schreibt hierzu jedoch nichts vor, dennoch wird die Gummimischung zu hart für optimalen halt

Ab wann gilt nun das Gesetz für mich?

Ab dem 4.12.2010! Die lange erwartete Winterreifenpflicht wurde am 3.12.2010 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. ADAC-Verkehrsjurist Dr. Markus Schäpe: „Die Neuregelung tritt am Tag nach der Veröffentlichung in Kraft.“

Bußgeld!

Das Ordnungsamt kassiert 40 Euro, wenn man jetzt auf Sommerreifen fährt!
Gefährdet man den Verkehr, werden es sogar 80 Euro und ein Punkt in Flensburg!

Versicherungsschutz?

In der Haftpflichtversicherung kann es zu einer Mithaftung des Geschädigten kommen, wenn der Unfall nachweislich mit Winterreifen hätte vermieden werden können.
Die Vollkaskoversicherung kann wegen grober Fahrlässigkeit die Zahlung kürzen oder komplett streichen. Das muss jedoch in jedem Einzelfall geprüft werden.